Meister Tian Liyang

Meister Tian Liyang, Hauptvertreter der 15. Generation Xuanwupai und Hauptlinienhalter der Wudangtradition, ist 1970 in einem kleinen Dorf in China zur Welt gekommen. Nachdem ein Wahrsager ihm prophezeit hatte, dass er eines Tages von einer Kunst leben würde,  fand er nach einigen Umwegen zu Meister You Xuande, Großmeister und Oberhaupt der Xuanwupai-Linie. Als dessen Schüler erwarb er umfangreiche Kenntnisse in den inneren Kampfkünsten der Wudangtradition.


Marianne Herzog, Organisatorin und Dolmetscherin seiner Workshops in Deutschland, schreibt über ihn:

"Meister Tian beeindruckt durch sein offenes und gewinnendes Wesen sowie seinen großen Charme und Humor. Seine Persönlichkeit und sein Lebensverständnis sind ganz und gar vom daoistischen Gedankengut durchdrungen. Wie das Wasser seinem Lauf, so folgt er in seinem Unterricht den jeweiligen Bedürfnissen der Gruppe. Dabei liegen ihm die Grundlagen besonders am Herzen.

In seinem Bestreben nach Tiefe erinnert er uns immer wieder an das Wesentliche: 'Loslassen und Entspannen'. Seine Bewegungen sind geschmeidig, kraftvoll und fließend, wie die der Schlange im Kampf mit dem Phönix. Mit Ruhe, Sanftheit und einer gehörigen Prise Humor bringt er uns die daoistischen Künste in ihrer Ganzheit als Lebensphilosophie, Meditation, Gesundheitsübung und Kampfkunst nahe.

In den Wudangbergen gilt er als einer der Hauptvertreter des Wudangstils (Xuanwu Pai oder Wudang Pai) und trägt den Beinamen 'Schwarzer Tiger'. Wir können uns glücklich schätzen, einen so herausragenden Kampfkünstler aus dieser wertvollen Tradition jährlich bei uns begrüßen zu dürfen."