In Präsenz und draußen

Lao Ban - Alles, was Du brauchst, ist ein Stock :-)

Schwertkunst für friedvolle Frauen


Beginn: der Einstieg ist jederzeit möglich!

Zeit: donnerstags von 19:00 bis 20:00 Uhr

Kosten: € 8,00

Kursort: Garten Niehorster Straße 6, 33334 Gütersloh-Isselhorst


Kursinhalte

Die Schwertkunst gilt im Wudang als die höchste aller Waffenformen.
Warum aber sollten wir - gerade in der heutigen Zeit - überhaupt eine Waffe zur Hand nehmen?

Zunächst einmal können wir das Schwert (oder wahlweise den Stock) als ein Trainingsgerät betrachten, welches wir nutzen, um Sehnen und Muskulatur insbesondere des Schultergürtels und der oberen Extremitäten zu bewegen und gleichermaßen zu stärken.
Einleitende Aufwärm- und Lockerungsübungen ebnen den Weg dazu; Übungen zu Balance und Gleichgewicht ergänzen das ganze.

Wir beginnen dann die Grundübungen mit dem Stock oder Schwert, um uns - zumindest perspektivisch - auch mit einer Partnerform (ein choreografisch festgelegter, eher spielerischer Schwertkampf) zu befassen: Der Blick vom individuellen Kampf mit dem Schwert weitet sich für den Austausch mit einer Übungspartnerin.

 

Das erste Ziel der Kunst des Schwertkampfes ist die Einheit von Kämpfer und Schwert. Wenn Schwert und Mensch eins werden, wird selbst ein Grashalm in der Hand zur starken Waffe.

Das zweite Ziel der Kunst des Schwertkampfes ist, das Schwert aus der Hand zu legen. Da man das Schwert auch im Herzen trägt, kann man seine Feinde mit bloßen Händen besiegen.
Das höchste Ziel der Kunst des Schwertkampfes aber ist, sowohl auf das Schwert in der Hand als auch auf das im Herzen zu verzichten.
Im Herzen sollte man das Wohl der Welt haben.
Und das bedeutet nicht töten, das bedeutet Frieden.

 

(aus dem Film "Hero - der namenlose Held")

 

Für wen geeignet: für alle Frauen* mit grundsätzlich friedfertiger Ausrichtung gleich welchen Alters!
Wir üben stets den persönlichen Bedingungen entsprechend (die sich ja auch mal ändern können;-))

mitzubringen: ein (Heiß-)Getränk; wettergemäße, aber dennoch bequeme  Kleidung und Schuhe (lieber etwas zu viel als zu wenig oder Zwiebelprinzip); wenn möglich ein kurzer STOCK (z.B. Hasel, Weide; etwa hüfthoch, ca. 3-4 cm Durchmesser).
Ein paar Stöcker und wenige Schwerter können auch gestellt werden.
Prinzipiell findet der Kurs bei Wind und Wetter statt - ausgenommen bei Schneesturm, Gewitter oder anderen unwetterartigen Zuständen.

zur Anmeldung

 

* ... und warum nur für Frauen???
In vielen Trafitionen war es Frauen nicht gestattet, eine Waffe zu führen; insbesondere das Schwert war oft Männern vorbehalten. In diesem geschützten Kursrahmen haben wir die Gelegenheit, uns ohne Konkurrenzdruck im Umgang mit dem Schwert zu üben.